Auch in der Schwangerschaft sollte man seine Blutwerte regelmäßig überprüfen lassen. Und zwar zusätzlich zu den normalen Untersuchungen die in der Schwangerschaft durchgeführt werden, denn dabei wird an Nährstoffen nur der Eisenwert im Blut mituntersucht. Es gibt verschiedene Blutwerte die kontrolliert werden können, aber welche sind bei einer veganen Schwangerschaft wirklich wichtig?

Schwangere Frau im Feld

Welche Blutwerte sind wichtig?

Eigentlich sind es die gleichen Blutwerte die man auch außerhalb der Schwangerschaft untersuchen lassen sollte. In der Schwangerschaft steigt zwar der Bedarf an einigen Nährstoffen (Mein Beitrag -> Nährstoffbedarf in der Schwangerschaft) die wichtigsten der Blutuntersuchung sind aber folgende:

  • Eisen
  • Vitamin D
  • Vitamin B12
  • Selen
  • Zink
  • Vitamin B2

Blutentnahme am Arm

Was sollte man bei den einzelnen Blutwerten beachten?

Bei Eisen sollte der Speicherwert (Ferritin) im Blutserum überprüft werden. Dadurch kann direkt festgestellt werden ob ein echter Mangel vorliegt und supplementiert werden muss. Wird nur der Hämoglobin-Wert getestet muss bei einem Verdacht auf einen Mangel eventuell nochmal Blutabgenommen werden um auch den Speicherwert zu überprüfen. Um das zu vermeiden und gleich aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, sollte direkt der Ferretinwert (mit-) getestet werden.

Viele Ärzte halten eine Kontrolle der Vitamin D Versorgung immer noch für unnötig. Will man aber einem möglichen (gefährlichen) Mangel vorbeugen sollte man beim Arzt darauf bestehen diesen Wert mitzuuntersuchen. Aussagekräftig ist der 25 OH Vitamin D Wert.

Eine ausreichende Versorgung von Vitamin B12 ist bei der veganen Ernährung, aber auch für die Entwicklung des Embryos in der Schwangerschaft, wichtig. Hier sollte ebenfalls der Speicherwert, Holo-TC, überprüft werden. Wird nur der Wert im Serum bestimmt, sollte bei auffälligen Werten weitergetestet werden um aussagekräftige Informationen zu erhalten.

Um einen ersten Überblick zu bekommen ob ein Mangel vorliegen könnte, kann der Selengehalt im Serum herangenommen werden. Je nach dem wie dieser Wert ausfällt kann entschieden werden ob weitere Untersuchungen gemacht werden oder ob direkt supplementiert wird.

Um die Zinkversorgung zu beurteilen lässt man den Zinkgehalt im Serum messen und führt zustätzlich eine Ernährungsanalyse durch. Mit diesen beiden Parametern kann man eine gute Beurteilung treffen.

Bei der Feststellung des Riboflavinstatus (Vitamin B2) gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben der Messung im Serum kann auch die  Vitamin B2 Konzentration im Urin gemessen werden. Die Blutuntersuchung gibt allerdings Auskunft über die mittelfristige Versorgung und ist daher vorzuziehen.

Ergebnisse

Im optimalen Fall werden die Ergebnisse direkt mit dem Arzt besprochen. Leider gibt viele Ärzte die einem nur den Ausdruck in die Hand drücken und nicht genauer darauf eingehen. In diesem Fall ist es sinnvoll selbst zu schauen wie die Werte zu den angegebenen Referenzwerten des Labors ausfallen. Bei Bedarf sollte man sich Hilfe von Fachleuten holen. Für solche Fälle biete ich meine Kurzberatung an. Da können wir schauen ob die Werte im grünen Bereich sind und ob Supplemente benötigt werden.

Wissen was man will

Leider muss man sich als Veganer immer noch rechtfertigen warum man bestimmte Untersuchungen bzw. Blutwerte haben möchte. Daher sollte man vorher wissen welche Blutwerte überprüft werden sollen und warum diese Werte für Schwanger wichtig sind. Eine einfache Supplementierung mit den gängigen Präparaten für Schwangere reichen nicht immer aus, da die Zusammensetzung nach dem Bedarf von Frauen berechnet werden, die sich Mischköstlich ernähren. Daher muss man meist zusätzlich noch Einzelprodukte nehmen.